Allgemeine Geschäftsbedingungen

Alle Aufträge werden nur auf Grund nachstehender Bedingungen ausgeführt.

Der Besteller erkennt mit der Auftragserteilung diese Bedingungen an.
 Eine gesonderte Auftragsbestätigung wird nicht übersandt.


1. Geltungsbereich
Unsere Lieferungen erfolgen ausschließlich nach folgenden Liefer- und Zahlungsbedingungen. Nebenabreden und Änderungen bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung. Sollte eine der Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen, gleichgültig aus welchem Grund, nichtig sein, bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen davon unberührt.

2. Angebot
Das Angebot der in der Liste und im Internet aufgeführten Weine ist freibleibend. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons “Zahlungspflichtig bestellen” geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch eine automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen. Sie beinhaltet den gespeicherten Vertragstext und die Bestelldaten. Ihre Bestellungen sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

Bei der Bestellung über unseren Onlineshop umfasst der Bestellvorgang folgende Schritte: Füllung des Warenkorbs, Eingabe persönlicher Daten für die Rechnungsanschrift, gegebenenfalls Eingabe einer abweichenden Lieferanschrift, Wählen der Zahlungsart und gegebenfalls Eingabe der Zahlungsdaten, Zusammenfassung sämtlicher Angaben mit allen Kosten sowie Korrekturmöglichkeit über “zurück”, Am Ende nach Bestätigung der AGB Klick auf “zahlungspflichtig bestellen”.

3. Preise
Sämtliche Grundpreise verstehen sich einschließlich Glas (Flasche) und Ausstattung sowie gesetzl. MwSt., ohne Verpackung, ab Weingut Würzburg. Sie beinhalten die Abgabe bei einem dualen System im Sinne der Verpackungsverordnung, Rückforderungen durch Änderungen der Abgabegebühren sind ausgeschlossen. Wir übernehmen auch den Versand von Geschenksendungen.
Für Wiederverkäufer gelten besondere Einkaufskonditionen. Für Rücksprachen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

4. Verpackung:

a) 6er oder 12er bahnamtlich geprüfte Versandkartons

b) ab 49 Flaschen Palettenversand; hierfür werden 6er-Einwegkartons verwendet
c) 1l Flaschen in 6er Versandkartons
d) 0,5 l-Bordeauxflaschen sowie 0,375-l-Bocksbeutel in 8er Versandkartons
e) mehrfarbige Präsentkartons PTZ geprüft für 1, 2 und 3 Bocksbeutel bzw. 2 und 3 Bordeaux-, Burgunder-, Sektflaschen

die zweckmäßigste Art der Verpackung bestimmt der Hofkeller, sofern der Käufer keine besonderen Anweisungen erteilt hat. Sie ist vom Umfang und der Versendungsart abhängig.

5. Die Lieferung erfolgt durch Post oder Spedition. Die zweckmäßigste Versendungsart wählt der Hofkeller, sofern der Käufer keine besonderen Anweisungen erteilt hat. Innerhalb Deutschlands sind die Versandkosten, wie folgt, gestaffelt.

Versandkosten innerhalb Deutschland (Porto und Kartonagen):

für 1 Fl. 6,00 €, für 2-5 Fl. 8,00 €, für 6-12 Fl. 9,00 €, von 13 bis 24 Fl. 16,00 €, von 25 bis 35 Fl. 21,00 €, ab 36 Fl./300 Euro Warenwert frei Haus

Probierpakete (nur über den Eshop erhältlich) mit dem Hinweis INKLUSIVE PORTO sind vom Porto ausgenommen, ebenso Sonderartikel (gekennzeichnet), Gutscheine und Veranstaltungen (hier fallen gesonderte Gebühren an, die entsprechend ausgewiesen sind).

Bei einem Auftrag ab 36/0,75 l Bocksbeutel oder 1,0 l Flaschen liefern wir an eine Versandadresse innerhalb Deutschlands frei Haus. Die Lieferung erfolgt im Regelfall nach 2–4 Arbeitstagen. An Feiertagen und Brückentagen kann sich die Lieferung entsprechend verzögern. Der Versand der Ware erfolgt ab Weingut Würzburg auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Bei Ausverkauf eines Jahrgangs liefern wir, falls Sie keinen anderen Wunsch äußern, den Folgejahrgang, sofern dieser gleichwertig in Qualität und Preis ist.

6. Zahlung
Die Zahlung erfolgt per Vorkasse, Kreditkarte, PayDirekt oder per paypal. Unsere Rechnungen sind spätestens nach Erhalt zur Zahlung fällig. Wir behalten uns vor, bei Erstkunden nur gegen Vorauszahlung zu liefern. In der Bestätigungsmail bzw. Rechnung finden Sie ihre virtuelle Bankverbindung. Um Irrläufer zu vermeiden, verwenden Sie bitte nur diese bei Ihren Überweisungen. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist sind wir nach § 288 Abs. 1 BGB berechtigt, Zinsen in Höhe von 5% über dem jeweils gültigen Basiszins der Europäischen Zentralbank zu berechnen. Der Hofkeller ist berechtigt, seine Forderungen aus Lieferungen und Leistungen zu Finanzierungszwecken abzutreten.

7. Gewährleistungsbedingungen/ Mängelrügen
Äußerlich erkennbare Schäden sind sofort auf dem Ablieferungsbeleg (z. B. Frachtbrief) oder gegenüber der Zustellperson anzuzeigen. Bei Bruch oder Beraubung ist außerdem sofort die zustellende Spedition oder der Zustellungsstützpunkt der Deutschen Post AG zu verständigen. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist für Endverbraucher beträgt 2 Jahre und beginnt mit Übergabe der Ware. In dieser Zeit werden alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistungspflicht unterliegen, völlig kostenlos behoben. Ihre Gewährleistungsansprüche sind zunächst auf Nacherfüllung beschränkt. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung haben Sie nach Ihrer Wahl einen Anspruch auf Rücktritt vom Kaufvertrag oder Minderung des Kaufpreises. Ausgenommen von der Gewährleistung sind Schäden, die auf unsachgemäßen Umgang und Lagerung zurückzuführen sind oder die Ausscheidung von natürlichem Weinstein.

8. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Staatlicher Hofkeller
Residenzplatz 3
97070 Würzburg

Telefon: 0931 – 3050 – 921
Fax: 0931 – 3050 – 966
E-Mail: Hofkeller@hofkeller.bayern.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das in der Auftragsbestätigung beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung.

Widerrufsformular (Download, PDF)

9. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und aller Nebenkosten Eigentum des Hofkellers.

10. Jugendschutz
Umfasst eine Bestellung alkoholische Getränke, so bestätigt der Kunde mit Absenden dieser Bestellung, dass er das zum Erwerb gesetzlich erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Kunde verpflichtet sich dafür Sorge zu tragen, dass nur er selbst oder eine von ihm bevollmächtigte, volljährige Person die Ware entgegen nimmt.

11. Vertragssprache, anwendbares Recht und Gerichtsstand
Die Vertragssprache ist Deutsch. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.
Gerichtsstand ist Würzburg, wenn die Vertragsparteien Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen sind.

Staatlicher Hofkeller
Residenzplatz 3, D–97070 Würzburg
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 134187704
Telefon 0931 30 50 9 23 Fax 0931 30 50 9 66
E-Mail: hofkeller@hofkeller.bayern.de