Daten

1128 – erste urkundliche Erwähnung des Hofkellers/Fürstbischöflicher Hofkeller:
“Eine Erfolgsgeschichte beginnt: Ersterwähnung fürstbischöflichen Weinbergsbesitzes”

1540 – Jahrtausendjahrgang:
“1540 gedeiht in Franken des beste Wein des vergangenen Jahrtausends”

1684 – Schwedenfass:
“1684 wird der vor den Schweden in Sicherheit gebrachte Jahrgang 1540 auf ein neues Fass – das heute älteste des Kellers – gefüllt”

1719 – Fürstbischof Schönborn gibt Auftrag zum Bau der Residenz:
“Beim Planungsbeginn des >Schlosses über allen Schlössern< befiehlt Fürstbischof Johann Philipp Franz von Schönborn, einen vortrefflichen Weinkeller mit vorzusehen”

1720 – Grundsteinlegung und Beginn Kellerbau:
“Nach der Grundsteinlegung im Mai 1720 entsteht der heutige Hofkeller durch den genialen Barockbaumeister Balthasar Neumann”

1814 – Königlich Bayerischer Hofkeller:
“Ab 1814 ist Würzburg endgültig bayerisch – Königlich Bayerischer Hofkeller”

1918 bis heute – Staatlicher Hofkeller:
“Auch der demokratische Freistaat Bayern führt die Tradition des Hofkellers fort”