Bacchusecke

Der römische Weingott Bacchus gibt dem Keller seinen Namen.
In diesem Teil des Kellers befand sich bis 1945 die Schatzkammer mit erlesenen Weinen des Hofkellers.
Im II. Weltkrieg zerstört und als Weinprobenbereich wieder aufgebaut, erstrahlt sie heute als Bacchusecke in neuem Glanz. Die Brücke zur Gegenwart schlägt eine moderne Präsentation unserer Schatzkammerweine.

Kapazität: maximal 70 Personen